Brustkrebs Therapie Studie
heredERA

NCT Nummer NCT05296798
A Study to Evaluate the Efficacy and Safety of Giredestrant in Combination With Phesgo (Pertuzumab, Trastuzumab, and Hyaluronidase-zzxf) Versus Phesgo in Participants With Locally Advanced or Metastatic Breast Cancer (heredERA Breast Cancer)
Phase 3
Erkrankung Brustkrebs
Behandlungssituation Lokal fortgeschritten oder metastasiert
Rezeptorstatus HR+, HER2+
Therapielinie Erstlinientherapie
TeilnehmerInnen (weltweit) 812
Hersteller / Sponsor Hoffmann-La Roche

Patientengruppe

Die Studie richtet sich an Patientinnen mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Hormonrezeptor positivem, HER2neu positivem Brustkrebs, die bisher neben endokriner Therapie keine systemische Therapie erhalten haben.

Ziel der Studie

Es wird geprüft, ob die Erhaltungstherapie mit Giredestrant und Phesgo (Trastuzumab, Pertuzumab, Hyaluronidase-zzxf) ein besseres Behandlungsergebnis erzielt, als die Standard-Erhaltungstherapie mit Phesgo allein. In beiden Fällen erfolgt zuvor eine Taxan-basierte Induktionschemotherapie.

Es handelt sich um eine randomisierte Studie. Patienten erhalten entweder

  1. Induktionschemotherapie + Giredestrant + Phesgo oder
  2. Induktionschemotherapie + Phesgo (Standardtherapie / Vergleichsarm)

Quellenangabe

Clinicaltrials.gov, European Medicines Agency, Herstellerangaben (Hoffmann-La Roche)

Letzte Aktualisierung: 17.01.2024

Autoren: Cheyenne Collins, Dr. Benjamin Hanfstein

Möchten Sie wissen, ob Sie für diese Studie in Frage kommen?

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie unverbindlich.

Nur wenn Sie alle Behandlungsoptionen kennen, können Sie eine gute Therapieentscheidung treffen – wir helfen Ihnen dabei.

✅ kostenlos ✅ unverbindlich ✅ deutschlandweit